Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lebensbereiche in Balance

Veröffentlicht am 02.10.2019

Ein ausbalanciertes Leben zu führen, ist für viele erstrebenswert. Doch was genau gehört dazu? Erfolg im Beruf, eine glückliches Familienleben, viele Freundschaften, gute Gesundheit und attraktives Aussehen? Viele einzelne Facetten, die wir gerne alle erfüllen und möglichst miteinander in Einklang bringen wollen.

Doch wie schaffen wir es, die Balance zwischen den einzelnen Lebenswelten zu halten?

Was ist eine Balance?

Unter Balance versteht man eine verhältnismäßige Ausgewogenheit.

Schauen wir uns einen zentralen Bereich, die Work-Life-Balance, genauer an.

Die Work-Life-Balance ist der Zusammenhang von zwei Lebenswelten und zwar der Lebens- und der Arbeitswelt

  • Das Work-Life-Balance-Modell nach Lothar Seiwert berücksichtigt vier Bereiche:
    • Familie / soziale Kontakte

    • Arbeit

    • Körper / Gesundheit

    • Sinn und Werte

Die Vernachlässigung von Lebensbereichen zeigt negative Folgen; es gibt viele Einflussfaktoren auf die Balance. Die Work-Life-Balance ist ein stetiger Prozess des Innehaltens, Entscheidens, Anpassens und Veränderns. Immer mit dem Blick auf die Erhaltung der Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit und Gesundheit.

Mein Literaturtipp für Sie (Affiliate Link): https://amzn.to/2OHYiUY